Hotel Toyoko Inn, W.-Leuschner-Str. 30
Frankfurt am Main

Zur zahlreicher werdenden Gattung der Konversion leerstehender Bürogebäude gehört auch der Umbau eines ehemaligen Bankgebäudes im Bahnhofsviertel in ein Hotel der Toyoko Inn - Gruppe. Das Hotel ist für den Betreiber das erste Projekt in Europa. Es umfasst 138 Zimmer der kompakten Business-Klasse, ferner im Erdgeschoss eine Cafeteria nach japanischem Vorbild. Die beiden Bestandsgebäude werden durchgreifend umgebaut. Ein Treppenhaus wird neu konstruiert. Eine Klinkerfassade und die Aufstockung des östlichen Gebäudeteils fasst beide Gebäudeteile optisch zusammen. Zum Zweck größerer Auffindbarkeit wird der Eingang an die Ecke von Wilhelm-Leuschner-Straße und Windmühlstraße gelegt.

Projektdaten

Standort
Wilhelm-Leuschner-Straße 30, Frankfurt

Auftraggeber
Toyoko Inn Co., Ltd., Tokio

Beauftragte Leistungen
Lph 1-5, 8

BGF
4.063 qm ohne Untergeschoss

Reine Baukosten brutto
4,5 Mio. EUR

Planungszeit
10/2011 - 06/2013

< zurück zur Auswahl Bauten, Planungen