Verwaltungsgebäude für Siemens, Frankfurt am Main

Die übergeordnete architektonische Idee ergibt sich aus dem Anspruch an den repräsentativen Charakter eines Gebäudes, das sowohl identitätsstiftend für eine Firma sein soll als auch den Erfordernissen eines Mietbürogebäudes gerecht werden soll. Repräsentativität wird nicht durch ausgefallene Details oder teure Materialien erzeugt, sondern über die skulpturale Ausformung des Volumens und ein lebendiges Fassadenbild von stehenden und liegenden Fensterformaten.
Über große Gebäudeeinschnitte führt eine breite Gasse, flankiert von zwei Wasserbecken, von der Rödelheimer Landstraße und vom Kasino zum Zentraleingang.

Projektdaten

Konkurrierendes Gutachten 2002

Standort
Rödelheimer Landstraße, Frankfurt

Auftraggeber
OFB Projektentwicklung GmbH

BGF
30.000 qm oberirdisch

Baukosten
39,0 Mio EUR





< zurück zur Auswahl
Wettbewerbe, Gutachten